Levis 512 – Die perfekte Hosenlänge

Wer kennt es nicht? Kaum hat man die Jeanshose ein paar Mal angehabt, so beginnt das Hosenbein am unteren Ende auszufransen. Dies betrifft jedoch nicht nur die Damenjeans, sondern sehr oft auch die Herrenjeans, wie beispielsweise auch die Levis 512. Schuld ist jedoch in der Regel nicht die Qualität der Hose. Schließlich kann bei der Levis 512 davon ausgegangen werden, dass diese über eine ausgezeichnete Qualität verfügt. Vielmehr stellt sich das Problem so dar, dass die meisten Menschen ihre Jeanshosen einfach viel zu lang tragen. So ist es kein Wunder, dass die Hosenbeine Fäden ziehen. Wer ständig auf dem Stoff herum tritt, der kann davon ausgehen, dass dieser natürlich früher oder später nachgeben wird. Dass dies unschön aussieht, steht außer Frage.Levis 512 – Was sollte ich unternehmen, um dies zu vermeiden? Wer dieses Problem vermeiden möchte, der sollte schlicht und einfach eine kürzere Jeanshose wählen. Wiederum stellt sich dann möglicherweise das Problem ein, dass die Levis 512 nun zu kurz ist. In diesem Fall kann auf die längere Variante zurückgegriffen werden, die jedoch umgenäht werden sollte. Idealerweise sollte zwischen dem unteren Ende des Hosenbeins und dem Boden ein guter Zentimeter liegen. Doch oft reicht auch schon ein halber Zentimeter aus, um die unschönen Fransen zu verhindern. Es kann so einfach sein, einer Levis 512 ein langes Leben zu schenken und mit ihr vorsichtig umzugehen, so, wie sie es verdient hat. Wie kann die Levis 512 umgenäht werden? Natürlich ist es möglich, die Levis 512 in einer Änderungsschneiderei umnähen zu lassen. Oft bieten die Jeansgeschäfte jedoch auch schon einen kostenlosen Service, bei dem die Jeans nach den Wünschen des Kunden abgeändert werden können. Wer eine eigene Nähmaschine besitzt und damit auch umzugehen weiß, hat selbstverständlich ebenfalls die Chance, die Levis 512 Jeans umzunähen und nach den eigenen Wünschen fertigzustellen. Wichtig ist dabei, dass die Maschine so eingestellt ist, dass sie problemlos den doch recht dicken Jeansstoff nähen kann. Auch die Stärke der Nadel sollte danach gewählt werden. Wer sich nicht sicher ist, dieses „Umschneidern“ hinzubekommen, sollte sich jedoch dazu entscheiden, dies von einem Profi erledigen zu lassen. Dies kostet zwar ein paar Euro, aber das Ergebnis kann sich dafür in der Regel deutlich eher sehen lassen, als wenn man sich dazu entscheidet, selbst das Experiment mit der Nähmaschine zu wagen.